Neueste Artikel

Lehrgänge: „Heimatforschung“ und „Museumskustode/-in“

Regelmäßig auf Kulturangebote hinzuweisen, das sehen wir von der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel als eine unserer Aufgaben.

In vielen Orten und Gemeinden des Innviertels gibt es Personen, die sich mit wertvollen Kulturgütern, Kunstschätzen und Kleinodien beschäftigen. Für sie gilt dieser Hinweis im Besonderen.

In Kürze starten wieder mehrere Lehrgänge an der Akademie der Volkskultur in Linz. Unter anderem zwei Kurse, die sich an Kultur- und Geschichtsinteressierte richten:

Die praxisorientierten Kurse umfassen z.B. Bibliotheks- und Archivrecherchen, wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren, Projektmanagement und Pressearbeit.

Beide Lehrgänge werden von der Akademie der Volkskultur organisiert.

Kontakt, Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail unter: avk@ooevbw.org.

DARINGER Kunstmuseum Aspach mit Österreichischem Museumsgütesiegel ausgezeichnet

Das DARINGER Kunstmuseum Aspach ist einer der drei Projektinitiatoren der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel. Deshalb möchten wir auch mit Freude folgende Information weitergeben:

Große Wertschätzung
DARINGER Kunstmuseum Aspach mit Österreichischem Museumsgütesiegel ausgezeichnet

 

Der Österreichische Museumstag, welcher dieses Jahr von 11.-14. Oktober im Museum Arbeitswelt Steyr unter dem Leitsatz „Museum bewegt“ über die Bühne ging, bot traditionsgemäß einen feierlichen Rahmen für die Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels. Von jenen elf Museen, die sich heuer um das Gütesiegel beworben haben, bekamen nur sechs auch tatsächlich die Auszeichnung. Als einziges Museum in Oberösterreich erhielt das DARINGER Kunstmuseum Aspach dieses international anerkannte Gütezeichen. Das bedeutet eine große Anerkennung für diesen sehenswerten Kunstraum in Aspach.

Dr. Klaus Landa, Geschäftsführer des Verbundes Oö. Museen, bringt die ehrenamtliche und professionelle Arbeit im DARINGER Kunstmuseum auf den Punkt:

Das DARINGER Kunstmuseum Aspach ist das einzige Museum in Oberösterreich, das heuer mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet wurde – und, wie ich finde, zu Recht. Denn in dieser sehenswerten Ausstellung wird man in besonders anschaulicher und lebendiger Weise mit Kunst konfrontiert. Man kann hier Kunst wirklich erleben, man kann in die Tiefe gehen, man kann sich von Kunst berühren lassen, jenseits des schnellen Konsumierens. Das Österreichische Museumsgütesiegel ist eine wirklich verdiente Auszeichnung für dieses ganz bemerkenswerte Kunstmuseum im Innviertel.

Kunst erleben, spüren, berühren

Kunst wird im DARINGER Kunstmuseum Aspach menschennah und anschaulich präsentiert. In diesem Museum werden die Werke der Aspacher Künstlerfamilie Daringer gezeigt. Im Mittelpunkt stehen dabei die aussagekräftigen Skulpturen des Bildhauers Mag. Manfred Daringer (1942-2009).
Eine Besonderheit im DARINGER Kunstmuseum Aspach ist, dass die Skulpturen fotografiert, vor allem aber auch berührt werden dürfen.
Der am Museum beginnende „Lebensweg der Kunst“ lädt zu einem Rundgang durch das Ortszentrum von Aspach ein. Maler- und Bildhauerwerke der Künstlerfamilie Daringer säumen diesen Weg. Abschließender Höhepunkt am Lebensweg der Kunst sind die im Originalzustand erhaltenen Bildhauerwerkstätten des Wotruba-Preisträgers Manfred Daringer.

Weggefährten erzählen

Jeden Samstag um 14:00 Uhr wird im DARINGER Kunstmuseum Aspach die etwas andere Führung angeboten. „Sie haben mit ihm gelebt“ – Weggefährten erzählen aus dem bewegten Leben des Aspacher Bildhauers Manfred Daringer und präsentieren seine ausdrucksstarke Kunst. Ein Besuch im DARINGER Kunstmuseum Aspach wird so zu einem nachhaltigen Erlebnis. „Das ist eine Kunst, die man spürt, eine Kunst, die berührt“, das stellen zufriedene Museumsgäste immer wieder wertschätzend fest.

Weggefährten des Bildhauers Manfred Daringer gestalten die Museumsführungen (jeden Samstag, 14.00 Uhr).

Vor allem Vereine und Kulturgruppen haben das DARINGER Kunstmuseum als außergewöhnlichen Programmpunkt eines Tagesausfluges ins Innviertel entdeckt.

Es gibt Plätze, die man besuchen sollte – dazu gehört sicher auch das DARINGER Kunstmuseum im Innviertler Luftkurort Aspach.

 

 

DARINGER Kunstmuseum Aspach – Kunst erleben, spüren, berühren

Marktplatz 9, 5252 Aspach
Öffnungszeiten: ganzjährig FR, SA, SO von 14:00-17:00 Uhr
Website: www.daringer.at
E-Mail: kunstmuseum@daringer.at

Bildungskatalog – Hotspot! Innviertel

Als kultureller Netzwerkpartner der Initiative Hotspot! Innviertel nahm die ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel an der Präsentation des neuen Bildungskataloges 2017/2018 teil. Die Neuauflage dieses Innviertler Bildungsprojektes wurde am 05.10.2017 im Fill Future Dome in Gurten vorgestellt.


Hinter dem Hotspot! Bildungskatalog steht folgende Idee:
Zahlreiche, international erfolgreiche Unternehmen haben ihren Firmensitz im Innviertel. Gemeinsam umspannen diese ein breites Spektrum an Berufsfeldern und Ausbildungsmöglichkeiten. Mit dem Bildungskatalog erhalten Lehrkräfte eine Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Vielfalt an Unternehmen im Innviertel zu geben.
Die 46 teilnehmenden Innviertler Betriebe bieten mehr als 100 verschiedene Workshops für Schulklassen an – zu Themen wie Ernährung, Gesundheit, Handwerk, Design, Marketing, Technik, Finanzierung oder Logistik.

Geheime Schätze

Gänzlich neu im aktuellen Bildungskatalog ist die Kategorie „Geheime Schätze„, die besondere Plätze und Sehenswürdigkeiten im Innviertel aufzeigt. Sie eignen sich z.B. für Schulexkursionen, aber auch für private Besuche und Entdeckungsreisen.
Unter den „Geheimen Schätzen“ finden sich bekannte Museen wie das Innviertler Volkskundehaus in Ried i.I., das Bezirksmuseum Herzogsburg in Braunau am Inn oder das Römermuseum Altheim. Doch auch bei den Stiftsführungen im Augustiner Chorherrenstift Reichersberg, Kunst zum Angreifen im DARINGER Kunstmuseum Aspach, Natur-/Kräuterwanderungen in Obernberg am Inn oder St. Veit i.I. oder bei einer Führung im Schloss Katzenberg lassen sich wohl so manche geheimen Schätze entdecken.


Online ist der regelmäßig aktualisierte Bildungskatalog unter diesem Link abrufbar: KLICK
Des Weiteren sind dort aktuelle Angebote zu finden, die Innviertler Unternehmen und Organisationen für Innviertler Schulen anbieten.

Kabarett „Da Berrer“

Obwohl markant verspätet, soll der amüsante Kabarettabend mit „Da Berrer“ im DARINGER Kunstmuseum Aspach auch auf der Website noch festgehalten werden.
Zugleich kann dies auch eine Einstimmung für all jene sein, die für die kommenden „Da Berrer“-Vorstellungen in St. Johann am Walde (Fr, 06.10.2017) und Taiskirchen (Sa, 07.10.2017) noch Tickets erhalten haben. Beide Veranstaltungen sind mittlerweile ausverkauft!


Seit etwa einem Jahr ist der Mettmacher Kabarettist Manuel Berrer auf den Kabarettbühnen Österreichs unterwegs. Zahlreiche ausverkaufte Veranstaltungen im Innviertel und darüber hinaus sprechen für den Erfolg seines Soloprogramms „Ausgepopt“.

Auch am FR, 01. September 2017 begeisterte er das Publikum im DARINGER Kunstmuseum Aspach mit selbstgeschriebenen Liedern
und gewitzten Austropop-Parodien.

Es war sehr erfreulich, dass der Kabarettabend so großen Anklang fand und unter Mitwirkung der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel durchgeführt werden konnte. Junge, aufstrebende KünstlerInnen der Region zu unterstützen, das soll auch eine wesentliche Aufgabe sein.

Hinweis: Wer neugierig wurde, kann sich unter www.daberrer.at einige Videoaufnahmen ansehen!

Kunst und Kultur auf der RIEDER MESSE 06.-10. Sept. 2017

Die Jubiläumsmesse in Ried im Innkreis (Rieder Messe) von Mittwoch, 06. bis Sonntag, 10. Sept. 2017 möchte die ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel nutzen, um mit Kulturinteressierten ins Gespräch zu kommen. Den Messestand „Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel“ finden Sie gleich nach dem Haupteingang links in Halle 17.

Neben zeitgenössischer Kunst von Manfred Daringer und Hans Polterauer wird sich das Römermuseum Altheim mit einem Streitwagen präsentieren. Täglich von 14:00-15:00 Uhr erwartet Sie ein Druckworkshop mit Mag. Josef Brescher vom Kunsthaus Burg Obernberg.

Druckpresse für Radierungen – Täglich von 14:00-15:00 Uhr auf dem ARGE-Messestand in Halle 17.

Hans Polterauer, „Bürste“.

 

TIPP:
Beteiligen Sie sich am „Kunst und Kultur“-GEWINNSPIEL! Es warten wertvolle Preise aus den Bereichen Gesundheit, Tourismus und Kulinarik auf Sie:
Hauptpreis € 200,– s’InnviertelGutscheine.
Weiters zwei E-Bikes für ein sportliches Wochenende (zur Verfügung gestellt von Sport Hatzmann Altheim), Gutscheine für einen Wellnesstag (Kurhaus Aspach, Revital Aspach), Vitalfrühstück bei der Stiblerlinde für 4 Personen (DARINGER Kunstmuseum Aspach), Biergala am Loryhof für 2 Personen am 16.03.2018 (Bierregion Innviertel) oder kulinarische Köstlichkeiten wie Ripperlessen für 2 Personen (Alte Schmiede, Obernberg), beim Hofwirt in Obernberg oder beim Napoleonwirt in Altheim (Verein Zeitspuren). Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren!
Einfach auf unserem Messestand in der Halle 17 eine Gewinnspielkarte ausfüllen. Viel Glück!

 

 


Rieder Jubiläumsmesse

Mi, 06. bis So, 10. September 2017
Täglich von 09:00-18:00 Uhr
Mehr Infos: http://www.jubilaeumsmesse.at/
Messestand der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel: Nach dem Haupteingang, links in Messehalle 17.

Kulturgespräch – Kultur INNspiriert

Am Abend des 17. Mai 2017 fanden sich Interessierte und Engagierte aus Kunst & Kultur im KUNSTHAUS Burg Obernberg zu einem „Kulturgespräch“ ein.
Inmitten der aktuellen Ausstellung „Kultur INNspiriert“ (man berichtete) wurde nicht nur informiert, sondern auch offen diskutiert.

In lockerer Atmosphäre trafen unterschiedliche Sparten und verschiedenste Zugängen zu Kunst und Kultur auf dem langen Gesprächstisch zusammen, die einen Einblick in Bestehendes gaben und auf Zukünftiges hindeuteten.

Allen Teilnehmenden sei herzlich gedankt!

Auftaktveranstaltung „Kultur INNspiriert“

Am Freitag, 21. April 2017 fand unter dem Titel „Kultur INNspiriert“ die erste Veranstaltung ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel statt.
Hier ein kleiner Rückblick auf die Vernissage einer Ausstellung bildender Kunst, die in Zusammenarbeit mit der Innviertler Künstlergilde organisiert wurde:

Mag. Josef Brescher, seines Zeichens der „Hausherr“ des KUNSTHAUSES Burg Obernberg, hieß alle gekommenen Gäste herzlich willkommen. Im wunderbaren Ambiente dieser Ausstellungsräume stellte sodann die ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel vor aufmerksamem Publikum ihr Projekt offiziell vor.

Bei der Projektvorstellung kristallisierte sich vor allem der Leitsatz „Aussi schaun & eini denga“ heraus: Kultureller Austausch und Zusammenarbeit bei regionalen und grenzüberschreitenden Kulturaktivitäten ist der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel besonders wichtig.
Innviertler Kunst- und Kulturschätze sollen für Einheimische und touristische Gäste ins Licht gerückt und erlebbar gemacht werden. Volkskultur und Kunst sollen vielseitig betrachtet werden. Auch dem Aufzeigen geschichtlicher Themen des Innviertels will man sich in Zusammenarbeit mit den Kulturverantwortlichen der Region widmen. Gemeinsam soll Wertvolles entstehen beim Aussi schaun & eini denga!

Im Anschluss an die Präsentation eröffnete der Vorsitzende der Innviertler Künstlergilde, Dr. Walter Holzinger, die Ausstellung mit INNspirierenden Worten.

Ein Besuch der Ausstellung „Kultur INNspiriert“ im KUNSTHAUS Burg Obernberg besonders all jenen ans Herz gelegt, die einen Einblick in das zeitgenössische Kunstschaffen im Innviertel nehmen möchten. Zu sehen sind Werke von Mitgliedern der Innviertler Künstlergilde:
Rudi Beer, Alexander Brandmeyer, Pamela Ecker, Günther u. Johanna Fessl, Silvia Fink, Wolfgang Friedwagner, Maria Gruber, Harald Herkner, Andrea Hinterberger, Walter Holzinger, Josef Kettl, Hanna Kirmann, Rolf Laven, Helga u. Hermann Ortner, Paul Osterberger, Christine Perseis , Mario Persterer, Hans Polterauer, Sonja Rager, Linda Ringl, Andreas Sagmeister, Günther Schafellner, Anita Selinger, Martina Sens, Mela Vie, Robert Wallner, Margit Wimmer-Fröhlich, Elisabeth Wimmer-Röck.




Die Ausstellung ist bis Sonntag, 21. Mai 2017 im KUNSTHAUS Burg Obernberg zu sehen.
Geöffnet: Fr, Sa, So von 14:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt frei!


TIPP

Über kommende Aktivitäten der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel informiert ein Newsletter (ca. 1x pro Monat).
Zur Anmeldung zum Newsletter einfach zum unteren Seitenende scrollen oder eine E-Mail an info(at)innviertelkultur.at schicken. Danke!