Autor: ARGE Kunst und Kultur - Mitten im Innviertel

Tage der offenen Ateliers 20.-21. Okt. 2018

Aufgeräumte Werkstatt, umgebaute Garage, ausgebautes Dachatelier, umgestelltes Wohnzimmer, gehegter Garten,… Wie vielfältig Kunstateliers sein können, zeigt sich bei den Tagen der offenen Ateliers. In ganz Oberösterreich geben viele Kunstschaffende am Samstag, 20. und Sonntag, 21. Oktober 2018 Einblick in ihre Arbeitsräume. Hinter die Kulissen zu blicken, durch Schlüssellöcher zu spähen oder mit Künstlern ins Gespräch zu kommen – dazu ist das interessierte Publikum eingeladen. Die Bandbreite an Kunstvollem ist dabei groß: Sie reicht von Gemälden, Zeichnungen, Fotografien über Holzskulpturen, Keramiken, Glasobjekte hin zu Textilem, Schmuck,… um eine Auswahl aufzuzählen. Welche oberösterreichischen Kunstschaffenden die Tore ihrer Ateliers am Samstag, 20. bzw. Sonntag, 21. Oktober 2018 öffnen, ist auf der Landkarte unter folgendem Link abrufbar: https://www.doris.at/themen/kultur/atgal.aspx Wer eine Reihung in Listenform bevorzugt, folge diesem Link: https://www.diekunstsammlung.at/Mediendateien/2018_TdoA_Brosch%C3%BCre.pdf   Mitten im Innviertel stehen die Pforten dieser Ateliers allen interessierten Gästen offen: Galerie k3: Malerei, Zeichnung, Mischtechnik, Grafik, Kunsthandwerk, SchmuckKirchengasse 3, 4950 Altheimwww.galerie-k3.at Ingrid SCHILLER: Malerei, Zeichnung, Mischtechnik,Neue Medien, Schriftkunst Rennbahnstraße 1, 4950 Altheim www.ingridschiller.at DARINGER Kunstmuseum Aspach: Bildhauerei Höhnharter Straße 35, 5252 Aspach www.daringer.at Günther HAWLIK: Malerei, Grafik, Fotografie, BildhauereiAm Sonnberg 3, …

Grenzüberschreitendes Projekt MARIA & JOSEF

Im Rahmen eines INTERREG-Projekts finden unter diesem Titel 2018/2019 zahlreiche Veranstaltungen statt, federführend organisiert vom Verein Rottaler Museumsstraße und der Pramtal Museumsstraße. Es geht darum, die kulturellen Gemeinsamkeiten der beiden katholisch geprägten Regionen – Bayern und Oberösterreich – aufzuzeigen. Pädagogisches und Kunstgeschichtliches stehen auf dem Programm, um auf die Verankerung von Josef und Maria im Alltag beider Gegenden hinzuweisen. Veranstaltungen Donnerstag, 10. Mai 2018 (Christi Himmelfahrt), 11:30 Uhr D-Kößlarn, Kirchenmuseum Eröffnung der Ausstellung Marius und Maria – Abt Wolfgang Marius und die Weihe der Kößlarner Marien-Wallfahrtskirche vor 500 Jahren Zuvor 9 Uhr Felderumgang, 10 Uhr Gottesdienst. Montag, 21. Mai 2018, 16:30 Uhr D-Eggenfelden, Prühmühle Maiandacht mit der Haus-Muttergottes Fatima-Madonna und Deutscher Mühlentag, 11-17 Uhr Mittwoch, 30. Mai 2018, 14–17 Uhr D-Massing, Freilichtmuseum Meine Mariengrotte – Raumillusion in der Schuhschachtel Basteln für Kinder Donnerstag, 31. Mai 2018, ca 9:30 Uhr an der Furthmühle A-Pram, Oberösterreichisches Freilichtmuseum Furthmühle Marienaltar an Fronleichnam Mitgehen, mitfeiern, mitbeten Samstag, 16. Juni 2018, 14–17 Uhr D-Massing, Freilichtmuseum Meine Mariengrotte – Raumillusion in der Schuhschachtel Basteln für Kinder und Kindgebliebene Freitag, 13. Juli …

Ausstellung “KünstlerINNen” – Kunsthaus Burg Obernberg

Vergangenen Freitag, den 13. April 2018, wurde die Ausstellung “KünstlerINNen” im Kunsthaus Burg Obernberg eröffnet. Sie ist den weiblichen Kunstschaffenden der Inn-Region gewidmet, den KünstlerINNen. Zahlreiche Gäste fanden sich in den Galerieräumen ein, darunter auch viele der teilnehmenden Künstlerinnen und LeihgeberInnen. Im Rahmen der Eröffnungsfeier konnte den Gästen die Möglichkeit gegeben werden, mit den Künstlerinnen ins Gespräch zu kommen. Mit kurzen Erklärungen zu den Gemälden, Fotografien, Skulpturen oder Grafiken ließ sich auch ein kleiner Einblick in die Entstehungsweise der Arbeiten geben. Die Ausstellung KünstlerINNen – Weibliches Kunstschaffen am Inn möchte zeitgenössische Arbeiten mit historisch-traditionellen Objekten verbinden. Damit soll auch ein Hinweis auf das “unkonventionelle”, lange und oft anonyme Schaffen von Frauen hingewiesen werden. Doch wie ergänzen sich Goldhauben und Klosterarbeiten mit Steingutgefäßen und Acrylgemälden? Druckgrafiken mit Filmplakaten? Eine Antwort darauf ließe sich möglicherweise in der aktuellen Präsentation im Kunsthaus Obernberg finden. Ausstellung “KünstlerINNen” 14. April – 06. Mai 2018 Kunsthaus Burg Obernberg, Bezirksgerichtsgasse 4, 4982 Obernberg am Inn. Geöffnet: Fr, Sa, So von 14 bis 18 Uhr (Am 20.04. ist geschlossen).   Es sind Arbeiten …

Kulturgespräch der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel

In den Galerieräumen des Kunsthauses Burg Obernberg veranstaltete die ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel am Mittwoch, 07. März 2018 wieder ein Kulturgespräch. Zahlreiche Engagierte und Interessierte aus Kunst und Kultur folgten der Einladung zum kulturellen Austausch.   Schwerpunktthemen des Abends waren Datenschutz und Adressverwaltung, welche anlässlich der am 25. Mai 2018 inkrafttretenden EU-Datenschutzgrundverordnung als besonders aktuell erachtet werden. Datenschutzexperte Ing. MMag. Bernhard Ortner hielt einen praxisnahen Fachvortrag, der im Besonderen auch auf Bereiche ausgerichtet war, die Kulturgruppen betreffen.   Daran anschließend beantwortete der Vortragende Fragen aus dem Plenum. Dabei konnte anhand von praktischen Beispielen erneut aufgezeigt werden, welche Punkte künftig (anders) beachtet und bearbeitet werden müssen. Ein lockerer Austausch über aktuelle Themen aus den Bereichen Kunst und Kultur schloss den Kulturgesprächsabend ab. Das Kunsthaus Obernberg bot dafür eine eindrucksvolle Atmosphäre. Wir danken recht herzlich für den zahlreichen Besuch zu unserem Kulturgespräch im Kunsthaus Obernberg! Es freut uns, wenn wir Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung wieder begrüßen dürfen.

Gesucht: Museumsliebhaber und Museumsverweigerer

Gerne teilen wir hier eine Ausschreibung des Museumsbund Österreichs: Der Museumsbund Österreich (www.museumsbund.at) sucht nach “Museumsliebhabern und Museumsverweigerern”: Sie halten Museen für verstaubt und altmodisch? Sie nutzen Zeit und Geld in Ihrer Freizeit lieber für etwas anderes? Oder gehören Sie zu jenen, die Museen gerne immer wieder besuchen, sich an Originalen und an deren Geschichte(n) erfreuen? Die das Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm gerne nutzen und das Museum als öffentlichen Ort wahrnehmen? Quelle: www.museumsbund.at Gesucht werden also MuseumsliebhaberInnen und MuseumsverweigererInnen, die sich mit österreichischen MuseumsmitarbeiterInnen über das Museum und den Museumsbesuch austauschen wollen. Alter, Nationalität oder die bisherige Anzahl an absolvierten Museumsbesuchen spielen keine Rolle! Termin: 26. April 2018, 14.30 bis 18.00 Uhr Ort: Salzburg Museum, Neue Residenz Anmeldung und weitere Informationen: Sabine Fauland, Museumsbund Österreich, info@museumsbund.at. Gesucht_Museumsverweigerer_und_liebhaber

Einladung zum Kulturgespräch – Mi, 07.03.2018

An das erfolgreiche Kulturgespräch anknüpfend, lädt die ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel auch 2018 zu einem kulturellen Austausch ein.   Herzliche Einladung zum Kulturgespräch!   In den Ausstellungsräumen der Burg Obernberg – inmitten der aktuellen Biermärz-Ausstellung ÜBER:FLÜSSIG – ist Raum für Information, Austausch und Diskussion rund um Kunst und Kultur in der Region. Schwerpunktthema: Datenschutz und Adresstausch Am Beginn steht ein Kurzvortrag zur neuen Datenschutzverordnung, die ab Mai 2018 in Kraft treten wird. Eingegangen wird dabei vor allem auf Bereiche, die Vereine und Kulturgruppen betreffen. Nach Fragen- und Diskussionsrunde: Kulturaustausch in der Praxis. Ein offener, sachorientierter, gemütlicher Abend auf Augenhöhe. Im Dialog wollen wir mehr darüber herausfinden, worin die Kultur(-arbeit) der Region besteht oder bestehen könnte. Uns interessiert, wie die vielen, meist ehrenamtlich Engagierten ihre Ideen bisher umgesetzt haben. Wir freuen uns darauf, neue Partner, Mitstreiter und Initiativen kennenzulernen!   Termin: Mi, 07. März 2018 um 19.00 Uhr Ort: KUNSTHAUS Burg Obernberg, Bezirksgerichtsgasse 4, 4982 Obernberg am Inn www.innviertelkultur.at

Grenzüberschreitende Museumstagung in DARINGER Kunstmuseum Aspach

Eine Neuigkeit aus dem DARINGER Kunstmuseum Aspach, die wir gerne teilen: Die Rottaler und die Pramtal Museumsstraße suchten heuer ein besonderes Ambiente für ihre jährliche Mitgliederversammlung: Das DARINGER Kunstmuseum Aspach im Innviertel. Die bayerischen Museumsverantwortlichen zeigten sich angetan vom Ambiente des DARINGER Kunstmuseums und von der starken Aussagekraft der Skulpturen. Unter dem Vorsitz von Werner Schießl und Dr. Martin Ortmeier wurden grenzüberschreitende Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte, z. B. Ausstellungen, angedacht und konkretisiert. Der Vorsitzende Werner Schießl hob besonders hervor, dass das DARINGER Kunstmuseum Aspach sehr besucherorientiert ausgerichtet ist. Kunst wird hier menschennah präsentiert. Dieses Museum ist auch ein idealer Platz für Tagungen. Kunst erleben, spüren, berühren – Unter diesem Titel stellte Engelbert Fellner das außergewöhnliche DARINGER Museumsprojekt vor. In Aspach ist es anders: Im DARINGER Kunstmuseum dürfen die BesucherInnen Kunst mit allen Sinnen erfahren, die Skulpturen berühren und fotografieren! Die teilnehmenden Museumsverantwortlichen waren sich einig: Das DARINGER Kunstmuseum Aspach ist ein Ort, den man besuchen sollte.

Lehrgänge: “Heimatforschung” und “Museumskustode/-in”

Regelmäßig auf Kulturangebote hinzuweisen, das sehen wir von der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel als eine unserer Aufgaben. In vielen Orten und Gemeinden des Innviertels gibt es Personen, die sich mit wertvollen Kulturgütern, Kunstschätzen und Kleinodien beschäftigen. Für sie gilt dieser Hinweis im Besonderen. In Kürze starten wieder mehrere Lehrgänge an der Akademie der Volkskultur in Linz. Unter anderem zwei Kurse, die sich an Kultur- und Geschichtsinteressierte richten: Lehrgang Heimatforschung Lehrgang Museumskustode/-in Die praxisorientierten Kurse umfassen z.B. Bibliotheks- und Archivrecherchen, wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren, Projektmanagement und Pressearbeit. Beide Lehrgänge werden von der Akademie der Volkskultur organisiert. Kontakt, Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail unter: avk@ooevbw.org.

DARINGER Kunstmuseum Aspach mit Österreichischem Museumsgütesiegel ausgezeichnet

Das DARINGER Kunstmuseum Aspach ist einer der drei Projektinitiatoren der ARGE Kunst und Kultur – Mitten im Innviertel. Deshalb möchten wir auch mit Freude folgende Information weitergeben: Große Wertschätzung DARINGER Kunstmuseum Aspach mit Österreichischem Museumsgütesiegel ausgezeichnet   Der Österreichische Museumstag, welcher dieses Jahr von 11.-14. Oktober im Museum Arbeitswelt Steyr unter dem Leitsatz „Museum bewegt“ über die Bühne ging, bot traditionsgemäß einen feierlichen Rahmen für die Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels. Von jenen elf Museen, die sich heuer um das Gütesiegel beworben haben, bekamen nur sechs auch tatsächlich die Auszeichnung. Als einziges Museum in Oberösterreich erhielt das DARINGER Kunstmuseum Aspach dieses international anerkannte Gütezeichen. Das bedeutet eine große Anerkennung für diesen sehenswerten Kunstraum in Aspach. Dr. Klaus Landa, Geschäftsführer des Verbundes Oö. Museen, bringt die ehrenamtliche und professionelle Arbeit im DARINGER Kunstmuseum auf den Punkt: Das DARINGER Kunstmuseum Aspach ist das einzige Museum in Oberösterreich, das heuer mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet wurde – und, wie ich finde, zu Recht. Denn in dieser sehenswerten Ausstellung wird man in besonders anschaulicher und lebendiger Weise mit Kunst konfrontiert. …